Der Zug rollt weiter …

Der Zug rollt weiter …

29. Mai 2022 Aus Von Hubert Rehne

Concordia Albachten – TuS Graf Kobbo Tecklenburg 3:2 (1:2)
ÔÇŽ hat ja auch keine Bremsen ­čÖé Concordia ist auf dem Weg, das Versprechen: “die letzen 5 Spiele werden noch gewonnen”, einzul├Âsen. Knapp war es heute schon! Der Graf ging erst mal 0:2 (26′ u. 32′) in F├╝hrung. Zwar lagen die Chancen mehr auf unserer Seite (6:3 w├╝rde ich sch├Ątzen), aber der Graf machte sie rein und wir nicht. In Min. 40 wurde Nemanja Kovacevic im 16er gefoult. Den f├Ąlligen Strafsto├č nutzte Emrullah Uzun zum Anschlusstreffer. Nach dem Wiederanpfiff zur 2-ten H├Ąlfte fand unser Team zu alter St├Ąrke zur├╝ck und hat quasi hinten so recht nichts mehr zugelassen. Nemanja mit seiner Schnelligkeit befreit sich in der 53-sten Minute von seinem Gegenspieler und ├╝berwindet den Keeper zum 2:2. Jetzt wurde es noch mal spannend. Bis zur Min. 86 dauerte es aber, bis ein Handspiel Tecklenburgs im 16er folgerichtig mit einem weiteren Strafsto├č geahndet wurde. Der einige Minuten zuvor eingewechselte Abdel Belkadi ├╝bernahm die Verantwortung und lieferte auch ab, 3:2. Das lie├č sich Concordia nicht mehr nehmen und erf├╝llte damit 4/5 des Versprechens, die letzten 5 Spiele noch zu gewinnen. Am Montag in einer Woche haben die Jungs nun die Gelegenheit und auch den absoluten Willen, das Versprechen ganz einzul├Âsen. Dazu geht es zum letzten Spiel der Saison nach B├Âsensell. Ich denke, dass die Anh├Ąngerschar unseres Teams, die ├╝ber diese Saison wohl nahezu stetig gewachsen ist, sich dieses Highlight und Nachbarschaftsduell nicht entgehen l├Ąsst. Also auf zum Nachbarn nach B├Âsensell am Pfingstmontag den 6.06. um 15 Uhr. Wir geben noch mal ALLES!!!
Im Bild oben: Emru erzielt gerade den Anschluss zum 1:2

Hier noch ein paar Eindr├╝cke nach dem Spiel:

Concordia Albachten II – VfL Senden III 2:1 (1:0)
Fast zum Ende der Saison haut die Zweite noch mal einen raus und gewinnt gegen Senden III mit 2:1 Toren. Ja das Schicksal ist besiegelt, das wissen wir alle. Mit dem Wissen kann man aber wohl befreiter aufspielen. Noch in der Halbzeit 1 gelingt Felix Eggemann der F├╝hrungstreffer zum 1:0. Dann war aber Senden erst mal am Ball und schafft auch den Ausgleich in Min. 75. Aber die Concorden bleiben dran und in der Min. 92 gelingt Lukas Plagge der Siegtreffer zum 2:1. So ist’s richtig Leute, die Saison trotz allem ordentlich zu Ende spielen. Nun einmal noch gegen Gremmendorf. Vielleicht ist ja noch mal was drin.